Ab dem 29. Oktober und pünktlich zu Halloween wird dieser 60-Sekunden-Trailer in Regal Cinemas in den Vereinigten Staaten gezeigt, bevor Filme mit PG und PG-13 bewertet werden. Der Clip bietet die atemberaubende Grafik und das Gameplay von Age of Empires 3 sowie Szenen aus unseren tollen Schnittszenen. Wenn Sie wie wir sind, werden Sie das Video herunterladen, es auf Wiederholung und hohe fünf Ihre Freunde alle paar Minuten zu wiederholen. Der Original-Soundtrack von The Age of Empires III enthält eine Originalmusik, die von den Ensemble Studios-Musikern Stephen Rippy und Kevin McMullan komponiert wurde, deren vorherige Arbeit weitere Spiele in der Age of Empires-Serie sowie Age of Mythology umfasst. November 2005 von Sumthing Else Music Works veröffentlicht. Stephen Rippy, Musik- und Tondirektor bei den Ensemble Studios, sagte: “Age of Empires III ist ein Spiel mit einem epischen Thema – es deckt die Kolonisierung Amerikas über einen Zeitraum von etwa dreihundert Jahren ab, also musste es eine episch klingende Partitur haben, die dazu passte. Mit einem vollen Orchester und Chor sowie einer weiteren, von der Zeit inspirierten Instrumentierung folgt die Musik der Geschichte von Morgan Black und seinen Nachkommen, während sie gegen den Kreis ossus um einen Halt in der Neuen Welt kämpfen.” Der Soundtrack enthält auch eine Bonus-DVD, die vierzehn Tracks enthält, die in 5.1 Surround remixed, ein Video hinter den Kulissen der Studio-Session, der Age of Empires III-Kinotrailer und fünf exklusive Bonustracks enthält. Bevor Sie download, überprüfen Sie, ob Sie die Mindestsystemanforderungen erfüllen. Der Multiplayer von Age of Empires III war der erste in der Serie, der in die Spieloberfläche integriert wurde und wurde ebenso hoch gelobt wie das Home City-Konzept. Das Thema Multiplayer wurde von GameZone berührt, die sagte, “dieses Spiel erfordert Multiplayer-Modus, und Ensemble Studios stellte dies für die Spieler”,[50] während bei 1UP, kommentierte der Rezensent ähnlich, sagte: “Multiplayer-Unterstützung wurde deutlich mit einer glatten Schnittstelle, Unterstützung für Clans und eine Reihe von anderen nützlichen Funktionen verbessert.” [43] GameSpy kommentierte auch die Heimatstadt und sagte: “Das `Heimatstadt`-System schafft langfristige Tiefe und Strategie”. [44] EuroGamer erklärte jedoch: “Halt mit den Geschenken! …

Sie müssen mich nicht alle paar Minuten auf einen Homecity-Bildschirm werfen lassen, damit ich eine kostenlose Einheit oder einen Ressourcenwindfall auswählen kann. Ich bin kein verwöhntes Kleinkind, das mit endlosen Süßigkeiten bestochen werden muss.” [49] Age of empires III verwendet den ESO-Server für Multiplayer. September 2005 wurden zwei separate Editionen veröffentlicht. Die Standardausgabe enthielt das Spiel und das Handbuch, eine Sammleredition in einer Präsentationsbox, die den offiziellen Soundtrack, zusätzliche Dokumentation, ein Hardback-Buch mit dem Titel Art of Empires enthält, das Konzeptkunst und 3D-Renderings aus dem Spiel enthält, und eine DVD mit dem Titel The Making of Age of Empires III. Nach der Ankündigung[27] des Spiels am 4. Januar 2005 wurde am 7. September 2005 eine Testversion veröffentlicht. Dies enthielt eine abgesäute Version des Spiels, die neue Funktionen einführte, wie zwei Kampagnenszenarien, zwei zufällige Kartenszenarien (New England und Texas) und Zugang zu zwei Zivilisationen (britisch und spanisch) und eine Vielzahl von Modifikationen. [28] Eine aktualisierte Demoversion wurde mit der Veröffentlichung des Spiels am 22. September 2005 zur Verfügung gestellt.